Schlagwort-Archive: Twitter

Schluss mit dem Westergewelle

In der Wirtschaftswoche #28 vom 9.7. wirft der stellvertretende Chefredakteur und Hauptstadtjournalist Henning Krumrey Regierungssprecher Seibert Sprachlosigkeit vor und trauert den Spin-Doktoren von damals hinterher. Er offenbart ein antiquiertes Verständnis von Kommunikation. Hier die Online-Fassung des WiWo-Artikels.

Dinosaur

Kommunikations-Dinos ab ins Museum (CC-Lizenz, Quelle: Flickr, Ian Southwell)

„Heute kein Journal“, so die Überschrift des Artikels im Heft, der @RegSprecher hat nichts zu sagen. Konkret sagte er Krumrey zu wenig zum vergangenen EU-Gipfel und als er es tat, kam es zu spät. Bekanntlich sei Merkel ja dort nach einer „Erpressung durch das Schuldner-Trio eingeknickt“. Wo war Seibert da? Wo waren die Erklärungen der Bundesregierung? Weiterlesen

Von der zeitweisen Arroganz des „Netzes“

Hach, war das lustig. Was haben wir* nicht gelacht über diese Steinzeitjournalisten, diese Kellerkinder der schreibenden Zunft, diese Hauptstadtjournalisten. Sind da draußen doch tatsächlich noch Medienmenschen zu finden, die nicht auf Twitter sind! Süffisant wurde die PK mit dem stellvertretenden Regierungssprecher zitiert, „Kopf->Tisch“ in allen Abwandlungen habe ich gefühlt wohl hundertmal gelesen. Und, geht’s uns jetzt besser? Sind wir wieder ein bisschen darin bestätigt worden, dass wir die Tollen sind, die „digitale Elite“? Schön. Dann können wir uns jetzt vielleicht wieder ins Bewusstsein rufen, dass das immer noch gar nicht sooo viele Leute interessiert. Und es könnte sein, dass das auch so bleibt. Weiterlesen